News

10.01.2020 11:46 Alter: 15 days
Kategorie: Robert Laimer

Abg.z.NR Robert Laimer stellt wundersame „Rechenkünste“ von ÖVP-Hammer klar


Der ÖVP-Abgeordnete Michael Hammer hat in einer Nationalratssitzung fälschlicherweise behauptet, dass die SPÖ in den vergangenen 20 Jahren für das Österreichische Bundesheer (ÖHB) zuständig gewesen ist. Diese Behauptung ist unwahr. Daher hat Robert Laimer eine tatsächliche Berichtigung im Parlament eingebracht. Wie VP-Hammer zu dieser Berechnung gekommen ist, ist unklar.*

Hinweis:
Unter der schwarz-blauen „Regierung Schüssel“ wurde das Bundesheer in eine finanzielle Schieflage gebracht. Grund dafür: der Ankauf der Eurofighter.
Im Gegensatz dazu hatte das ÖHB in den 1970er Jahren (unter einem SPÖ-Bundeskanzler) ein Budget von 1,1% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und damit mehr finanzielle Geldmittel zur Verfügung – u.a. für infrastrukturelle Maßnahmen.

*Österreichische Verteidigungsminister (von Februar 2000 bis Jänner 2020):

Herbert Scheibner – FPÖ (Amtsantritt: Februar 2000)
Günther Platter – ÖVP (Amtsantritt: Februar 2003)
Norbert Darabos – SPÖ (Amtsantritt: Jänner 2007)
Gerald Klug – SPÖ (Amtsantritt: März 2013)
Hans Peter Doskozil – SPÖ (Amtsantritt: Jänner 2016)
Mario Kunasek – FPÖ (Amtsantritt: Dezember 2017)
Johann Luif – parteilos (Amtsantritt: Mai 2019)
Thomas Starlinger – parteilos (Amtsantritt: Juni 2019)
Klaudia Tanner – ÖVP (Amtsantritt: Jänner 2020)

Ergebnis: Die SPÖ hat von 2007 bis 2017, also 11 Jahre, den Verteidigungsminister gestellt.

>> Hier <<
geht's zum Clip.