News

09.04.2019 07:41 Alter: 131 days
Kategorie: Robert Laimer

Hilfeschrei der Pflegefachkräfte! Es muss sich schleunigst etwas ändern…


Abg.z.NR Robert Laimer hat sich in den letzten Monaten mit Pflegefachkräften ausgetauscht und ihnen aufmerksam zugehört. Es gibt einige Probleme und Herausforderungen im Gesundheitssystem, die dringend behoben werden müssen. Es darf nämlich nicht sein, dass die Pflegefachkräfte in den Spitälern, Pflegeheimen und in der Hauskrankenpflege unter Kürzungsmaßnahmen, sich verschlechternden Arbeitsbedingungen und nicht leistungsgerechter Entlohnung leiden. Damit muss Schluss sein!

Im Interview prangern die betroffenen ExpertInnen folgende Zustände an:
- Mangel an Krankenpflegepersonal in ganz Österreich
- hoher Bedarf an Pflegenachwuchs-Fachkräften
- Überlastung von Pflegepersonal durch Kürzungen
- Entlohnung vielfach nicht leistungsgerecht
- profitorientierte Konzerne mit Rendite-Erwartungen übernehmen Pflege

Fazit: Die Qualität in der Pflege ist in großer Gefahr! 

Daher die Forderung:
- leistungsgerechte Entlohnung 
- kein Stellenabbau, sondern ausreichend Personal
- bessere Arbeitsbedingungen
- Attraktivierung der Pflegeberufe durch höhere Entlohnung, mehr Anerkennung und Karrierechancen
- Starke Stimme! Einbeziehung des Krankenpflegepersonals in der Gesundheitspolitik

Fazit: Die Qualität in der Pflege muss ausgebaut und gefördert werden!

KEINE PRIVATISIERUNG DER PFLEGE
KEINE PROFIT-INTERESSEN AUF KOSTEN DER PFLEGEBERUFE UND PATIENTINNEN


>> Hier geht's zum Clip <<