News

04.05.2019 11:02 Alter: 79 days
Kategorie: Robert Laimer

Nur ein vereintes, starkes Europa, wird sich international behaupten können!


Wieder einmal war der REDpoint in St. Pölten Schauplatz einer überaus spannenden Veranstaltung mit hochkarätiger Besetzung. Im Mittelpunkt stand diesmal die Buchvorstellung „Epochenwechsel – Unser digital-autoritäres Jahrhundert“ durch den Autor Dr. Wolfgang Petritsch. Die Begrüßung der Gäste, u.a. Bürgermeister Matthias Stadler sowie der NEWS-Journalist Hubert Wachter, erfolgte durch Nationalrat Robert Laimer. Die einleitenden Worte wurden vom NÖ LH-Stv. Franz Schnabl gesprochen.

Wolfgang Petritsch, österreichischer Spitzendiplomat und Weltbürger, spricht nicht nur 7 Sprachen, sondern analysierte am 04. Mai die Zusammenhänge der Weltpolitik – und das mit brillantem Scharfsinn. Seine Ausführungen spannten einen Bogen vom „Kalten Krieg“ über 9/11 bis zum Ende der Bipolarität durch die Implosion der Sowjetunion. Darüber hinaus hat Petritsch auch aktuelle Themen wie Digitalisierung oder Migration in seine Ausführungen miteinbezogen.

Nach knapp 1 Stunde spannenden Vortrags lautete sein Fazit: Europa muss stärker und selbstbewusster werden, um auf Augenhöhe mit Russland und China zu verhandeln. Nationalismus und Protektionismus würde Europa zum "Hinterland" machen und die von China angestrebte Seidenstraße zur Einbahnstraße.

Nach der Buchpräsentation wurde noch eine Diskussion geführt, an der die TeilnehmerInnen ihre Statements und Fragen eingebracht haben. Im Anschluss wurden Exemplare von „Epochenwechsel“ von Wolfgang Petritsch signiert.

Herzlichen Dank an den NÖ-Landtagsabgeordneten Dr. Günther Sidl, der die Veranstaltung im REDpoint initiiert und ermöglicht hat.