News

28.01.2020 17:59 Alter: 266 days
Kategorie: Robert Laimer

Zu Ehren von José Martí - Gedenken zum 167. Jahrestag im Donaupark


José Julián Martí y Pérez war vieles. Er war kubanischer Poet und Schriftsteller, Journalist, Lehrer, Diplomat in Argentinien, Uruguay und Paraguay sowie Freiheitskämpfer und Revolutionär. Er, der 1853 in Havanna geboren wurde, war jedoch auch kubanischer Nationalheld und gilt als Symbol für den Unabhängigkeitskampf seines Landes. Als Schriftsteller war er zusammen mit dem Nicaraguaner Rubén Darío Mitbegründer der ersten voll eigenständigen lateinamerikanischen Literaturbewegung, des Modernismos.

Im Exil verfasste er mehrere Schriften, darunter den Gedichtband Versos sencillos („Einfache Verse“), aus dem Teile des Textes des bekannten Liedes Guantanamera stammen. Darüber hinaus organisierte Martí den politischen und militärischen Kampf gegen die spanische Kolonialmacht. Der „Vater Cubas“, wie er auch heute noch von vielen seiner Landsleute genannt wird, war zudem Vorbild für den Máximo Líder - Fidel Castro.

Gemeinsam mit der Vize-Ministerin für Justiz sowie der Botschafterin gedachten wir heute im Donaupark in Wien dem großen Nationalhelden Cubas!

PRO America Latina - CONTRO Imperialismo!